Verhalten im Notfall

Notfälle treten meist in den ungünstigsten Momenten ein. Wir sind auch dann für Sie da.  Rufen Sie uns an! Zu jeder Zeit! Folgen Sie den Anweisungen auf unserem Anrufbeantworter, falls wir nicht erreichbar sind. In der Regel werden Sie an eine Stellvertretung verwiesen.

 

Aktuelles zum Coronavirus:

Massnahmen in unserer Praxis:

- bleiben Sie bei grippeähnlichen Beschwerden zuhause!

- nicht dringende Konsultationen werden wir verschieben

- wir bitten Sie keine Begleitpersonen zum Termin mitzunehmen

- halten Sie im Wartezimmer möglichst Abstand

- desinfizieren Sie die Hände bevor Sie in die Praxis kommen und wenn Sie die Praxis verlassen

- Husten Sie immer in den Ellbogen oder in eine Taschentuch und entsorgen Sie dieses

- schütteln Sie nicht die Hände von der Ärztin und dem Praxispersonal

Risikogruppe:

- Personen über 65 Jahre

- Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, chronische Atemwegserkrankungen, Diabetes, Erkrankungen und Therapien die das Immunsystem schwächen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs

- SCHWANGERE gehören nicht zu der Risikogruppe

Welches sind die Symptome von COVID-19?:

Die Symptome sind sehr variabel und unspezifisch. Es ist möglich, dass die Patienten nur Husten oder nur Fieber aufweisen. Von den Personen, die derzeit nur Husten haben, haben die meisten jedoch kein Coronavirus. Die Wahrscheinlichkeit einer Coronavirus-Infektion steigt deutlich, wenn der Husten mit Fieber oder zumindest mit allgemeinen Symptomen wie Müdigkeit und Muskelschmerzen einhergeht.

Was sollen Sie bei einem Verdacht auf COVID-19 oder grundsätzlich bei grippeähnlichen Symptomen machen:

Menschen mit leichten bis mittelschweren Symptomen (mässiges Fieber und Husten) wird empfohlen, zu Hause zu bleiben (Selbst-Isolation).

Diese Personen sollten keine Gesundheitseinrichtung konsultieren, es sei denn:

- Die Selbst-Isolation zu Hause kann 48 Std. nach Abklingen der Symptome beendet werden, sofern seit Symptombeginn mindestens 10 Tage verstrichen sind.

weitere Informationen zur Selbst-Isolation finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/selbst-isolierung-und-selbst-quarantaene.html

 

 

 

Geburtshilfliche Notfälle

Spital Lindenhof Bern, 24h Hebammen-Hotline Tel: 031 300 88 38

Gynäkologische Notfälle

Notfallzentrum Lindenhof Bern Tel: 031 300 88 88

Veranlassen Sie in schweren Fällen direkt über Tel. 144 bei der Sanitätspolizei einen Transport in das Notfallzentrum des Lindenhofspitals.